Trust SC-5500p: Treiber für Windows 7/8/10 64bit

Ich habe hier noch eine alte USB-Soundkarte herumfliegen, die ihren Dienst sehr gut tut – eine Trust SC-5500p.

Auf Linux läuft diese out-of-the-box, wird unter Windows 7 jedoch nur mit dem Standardtreiber angesprochen, der nur Stereo ausgeben kann und auch die optischen Ausgänge ignoriert.

Die Trust-Webseite bietet Treiber lediglich für neuere Revisionen dieser Soundkarte an: 14134-02 und 14134-03. Treiber für die erste Version (14134) werden nicht bereitgestellt.

Nach Aufschrauben der Karte fand ich jedoch heraus, dass im Innern ein C-Media CM106-F-Soundchip seinen Dienst tut. Dieser ist der Vorläufer des CM6206, für den ich bereits hier einen Treiber anbiete.

Die Karte lässt sich mit diesem Treiber ansprechen! Alles was dazu nötig ist: Die setup.exe entpacken und in der darin enthaltenen cm106.inf die folgenden Zeilen anpassen:

[C-Media]
;;;USB Product
%CMIUSB.DeviceDesc%=USB106,	USB\VID_0D8C&PID_0006&MI_00
%CMIUSB.DeviceDesc%=USB106,	USB\VID_0D8C&PID_0102&MI_00
%CMIUSB.DeviceDesc%=USB106,	USB\VID_1B80&PID_D715&MI_00
%CMIUSB.DeviceDesc%=USB106,	USB\VID_145F&PID_0090&MI_00

[C-Media.NTamd64]
%CMIUSB.DeviceDesc%=USB106X64,	USB\VID_0D8C&PID_0006&MI_00
%CMIUSB.DeviceDesc%=USB106X64,	USB\VID_0D8C&PID_0102&MI_00
%CMIUSB.DeviceDesc%=USB106X64,	USB\VID_1B80&PID_D715&MI_00
%CMIUSB.DeviceDesc%=USB106X64,	USB\VID_145F&PID_0090&MI_00

Die jeweils letzte Zeile fügt die Hersteller- und Geräte-ID für die Trust-Soundkarte hinzu und der Treiber kann nun über 7_Setup.exe installiert werden. Sogar das C-Media-Controlpanel funktioniert einwandfrei.

Möge sie lang leben!

Ein Kommentar

  1. Richter sagt:

    Ausgezeichnet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.